Das Wesentliche ist zu sehen – jetzt mit unseren Interliving Möbeln und Gerard Butler

Das Wesentliche ist zu sehen – jetzt mit unseren Interliving Möbeln und Gerard Butler

September 26, 2018

Ob in Print-Magazinen, auf Social-Media-Kanälen oder im Fernsehen: Interliving sorgt derzeit für viel Wirbel. Am 25. September startete die neue Kampagne mit prominenter Unterstützung. Das international bekannte Gesicht des TV-Spots und anderer Werbemotive ist Gerard Butler. Aber „Das Wesentliche“ sind ganz klar die Möbel. Auch ein attraktives Gewinnspiel gehört zum Gesamtpaket.

Ein Hauch von Hollywood

Haben Sie ihn schon gesehen – den neuen TV-Spot? Seit Kurzem läuft die Interliving Kampagne unter dem Motto „Das Wesentliche ist zu sehen“, der dazugehörige Werbefilm wird zur Primetime auf allen großen Sendern ausgestrahlt. Natürlich spielen die Möbel die Hauptrolle. Aber im Fernseh-Spot fällt auch ein sehr bekanntes Gesicht auf. Bei einem Gewinnspiel auf Facebook durfte bereits mitgeraten werden, wer der Star neben dem Interliving Sofa ist. Man konnte nur erkennen, dass sich hinter der Filmklappe ein attraktiver Mann verbirgt – aber welcher?

Nun wurde das Geheimnis gelüftet: Das neue Interliving Testimonial heißt Gerard Butler!

Der Star neben dem Sofa

Dem Interliving Sofa kann er selbstverständlich nicht die Schau stehlen. Trotzdem hat Gerard Butler im TV-Spot sichtlich Spaß an seiner Rolle als „Magier“, der mit einem Fingerschnippen Möbel verwandeln kann. Auch seine eigene Wandlungsfähigkeit hat der international bekannte Schauspieler bereits in fast 50 Filmen unter Beweis gestellt – als durchtrainierter Kriegerkönig in „300“ oder Macho-Moderator in „Die nackte Wahrheit“ ebenso wie als fürsorglicher Ehemann in „P. S. Ich liebe dich“. Zum Glück für die Fans konnte Butler sein Jurastudium nicht abschließen und startete eine Schauspielkarriere mit einigen Theaterauftritten in London. Darauf folgten kleinere Filmrollen, bevor er als abenteuerlustiger Archäologiestudent in der Verfilmung von Michael Crichtons Zeitreiseroman „Timeline“ den Durchbruch in Hollywood schaffte. Heute lebt er abwechselnd in Los Angeles (USA) und Glasgow (Schottland).

 

Unzählig viele Kombinationsmöglichkeiten

Im TV-Spot stellt Gerard Butler erstaunt fest, dass er mit einem einfachen Fingerschnippen sein Interliving Sofa in unterschiedlichste Ausführungen verwandeln kann. Farbwechsel? Schnipp. Breitere Sitzfläche? Schnipp. Viersitzer statt Eckcouch? Schnipp. Die Interliving Sofa Serie 4050 ist – wie viele andere Interliving Möbel auch – in zahlreichen Varianten erhältlich. So können die Breite und Sitzhöhe, mögliche Eckelemente und Fußteile, das Bezugmaterial und dessen Farbe, die Sitzhärte und die Rückenausführung individuell gewählt werden. Außerdem gibt es – gegen Aufpreis – eine integrierte Kopfpolsterverstellung, einen ausklappbaren Medientisch sowie einige andere komfortable Zusatzfunktionen. Dadurch ergeben sich fast unendlich viele Kombinationsmöglichkeiten. Wenn Gerard Butler alle Varianten ausprobieren wollte, wäre er also ziemlich lange beschäftigt. Wer ihm beim Weiterschnippen aber einen Strich durch die Rechnung macht, sehen Sie hier im TV-Spot.

Interliving-Kampagne-Das-Wesentliche-Gerard-Butler